Backa Palanka – Novi Sad (27.+28.04.)

Es ist fast 18:00 als die Räder in Novi Sad einrollen, wir sind mit Nenad über Warmshower verabredet, wir klingeln im Apartment Nr. 31, die Einfahrt zum Hof öffnet sich, im Fahrstuhl finden auf 0,7m² unsere Taschen mit einer Fuhre einen guten Platz, die Räder werden in den 3. Stock getragen und sorgfältig in der Küche neben Nenad’s Singelspeed geparkt. Wenn er auf zwei Rädern reist, dann im Liegen. Liegerad in der Tat, das wird klar als er uns Bilder zeigt und von der Spezi (einer Spezialradmesse in Germersheim vergangenes Wochenende) schwärmt. Die Wohnung ist riesig, wir bekommen ein eigenes Bett, den WLAN Zugang und machen uns auf den Weg in die Stadt. Mit 700000 Einwohnern, eine angenehme Größe für uns. Es ist später Abend als wir mit Mägen voller Pasta ins Bett fallen und um 07.00 der Wecker klingelt. Seitdem Gasbrom Nenads neuer Arbeitgeber ist, sollte man schon pünktlich zur Arbeit gehen. Also alles Retour und schon haben die Rädern wieder Straße anstatt Fliesen unter sich. Backwaren beim Pekara und Kaffee im Bike Exchange, einem kleinen Fahrrad Café mit Bikekitchen im Keller, Kaffee, Snacks und Büchern oben, sind ein guter Start in den Tag und genug Energie bis in den Mittag hinein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *