10000km Resumée

10000km !!!

10000km !!!

 

Streckenlänge: 10040km (Pengshan)
Längste Etappe: 170km (Kiashahr – Salman Shahr)
Dauer der Reise: 212 Tage (Stand: 24.10.)Radtage 135:77 Ruhetage
Höchster Punkt: 4655m (Akbaital-Pass; Tadschikistan)
Bereiste Länder: 18 (Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Serbien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Albanien, Mazedonien, Griechenland, Türkei, Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgistan, China)
Wetter: Von etwa -15°C im Pamir bis +45°C in der turkmenischen Wüste!
Wegbegleiter: 35 (Karl, Florian, Simone, Tobi, Erlanger Fraktion, Amélie, Sergio, Omar, Florian, Sebastian, Beccy & Rob, Robert, Ali, Sebastian, Céline & Origan, Olivier, Zsofi, Marco & Tiphaine, Leiset & Paul, Tom, Didier & Kyla, Clément & Matthieu)
Raddefekte 

Platte:

Defekte:

 

 

Philipp 5:0 Leonie

Philipp: Lenkanschlag, Macke in der Felge

Leonie: Lenkanschlag, Schutzblechverlängerung verloren

Krankheitstage: Philipp 6:5 Leonie
Verschenkte Dinge: Hängematte (an Nasim), externe Festplatte (an Mohsen)
Dinge, die wir bisher am wenigsten gebraucht haben: Garmin GPS GerätErste Hilfe Set (zum Glück!)

 

Dinge, die wir bisher am meisten gebraucht haben (neben der typischen Reiseausrüstung): Judith’s Holzbrettchen (Danke!)
Geschossene Bilder: Ca. 7000
Kosten (gesamte Reise) 

 

 

Übernachtung:

Transport (Fähre, Bus):

Visa:

 

 

 

 

 

 

 

 

Verpflegung/Sonstiges:

(Dies sind so circa Angaben, da wir keine sooo genaue Buchführung machen 😉 ) 

 

600 $

550 $

Iran: 53 $/Person + Referenznummer: 32 $/Person

Turkmenistan: 55 $/Person

Usbekistan: 100 $/Person

Tadschikistan: 50 $/Person

China: 75 $/Person + Letter of support 25 $/Person

=> 780 $

 

 

 

2500 $

 

 

  3 comments for “10000km Resumée

  1. Christen Kropf
    9. Dezember 2015 at 8:40

    Habe lange nichts gelesen! Hoffe, es geht euch gut.
    Bisher eine tolle Tour!!
    Alles Gute weiterhin.
    Viele Grüße

  2. Johannes-Peter
    8. November 2015 at 18:48

    Schön, wunderbar an eurer Reise mit den tollen Fotos teilzunehmen, bin berührt und beeindruckt und hatte zwischendurch den Gedanken, warum solange kein neuer Eintrag?, war alles in Ordnung?
    Johannes Peter

    • Philleo
      9. November 2015 at 0:41

      Vielen Dank für deine lieben Kommentare! Bei uns war alles in Ordnung! 🙂 Warum so lange kein neuer Eintrag? – Im Pamir gab es kaum Internet und dann müssen die Einträge auch erstmal geschrieben werden 😉
      Aber jetzt sind wir wieder gut connected!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *